Kunst mit und in der Natur –
„Ler­nen mit Kopf, Herz und Hand“

Vier Schülerinnen der MS Ternitz mit ihrem Kunstwerk aus Blättern

Die strah­lend son­ni­gen Herbst­ta­ge nutz­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen ver­schie­de­ner Klas­sen – 2ak, 4ak, 3aS – um im Reli­gi­ons- bzw. Zei­chen­un­ter­richt auf die Wie­sen des Ter­nit­zer Stadt­parks Wer­ke der Kunst­rich­tung Land­art, die sich dadurch cha­rak­te­ri­siert nur aus Natur­ma­te­ria­li­en zu bestehen, zu zaubern.

Die unten­ste­hen­de Bil­der­ga­le­rie zeigt einen Ein­druck ihrer ver­gäng­li­chen Werke.

Durch genau­es Beob­ach­ten und sinn­li­ches Wahr­neh­men der Natur sowie des gemein­sa­men Ent­wi­ckelns einer Gestal­tungs­idee wur­den die künst­le­risch-ästhe­ti­sche Aus­drucks­kraft, der grup­pen­dy­na­mi­sche Pro­zess sowie das sozia­le Mit­ein­an­der der Schü­ler und Schü­le­rin­nen gefördert.

Weitere News