Wün­sche für die Zukunft in den Him­mel geschickt

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 4aS haben gemein­sam mit ihrer Klas­sen­vor­stän­din Sabi­ne Rosen­ber­ger am 23. Dezem­ber mit Hil­fe von Heli­um­bal­lons ihre Wün­sche für die Zukunft in den Him­mel geschickt.

Nicht nur die eige­nen Wün­sche gin­gen auf Rei­sen, son­dern auch Weih­nachts­grü­ße an die Fin­der der Wunschkarten.

Ein schö­nes Geschenk in Form einer Ansichts­kar­te erhofft sich die 4aS Klas­se von den Findern. 

Die­ser Wunsch ging in Erfül­lung. Gleich nach den Weih­nachts­fe­ri­en erhielt die Klas­se einen Brief von der Schü­le­rin Lau­ra aus dem klei­nen Dorf Gyu­la­firá­tót in Ungarn:

 

Hal­lo Kinder!

Wir haben euren Bal­lon gefun­den, aber er ist nicht im Him­mel gelan­det, son­dern in Gyulafirátót.

Wir haben ihn am 23.12.2021, ca. 15:00 Uhr auf dem Kal­va­ri­en­berg gefunden!

Ich bin Lau­ra, Schü­le­rin der Grund­schu­le 4/A, den Glücks­bal­lon habe ich mit mei­nem Vater Zol­tán gemein­sam gefunden. 

Coro­na soll nicht dei­nen Ver­stand zer­stö­ren, sei immer fröh­lich, habe Spaß!

Wir wün­schen ein fro­hes neu­es Jahr! Lau­ra und Zoltán!!

2022.01.03 Gyu­la­firá­tot

Weitere News